Kennen Sie den Unterschied zwischen den Niederlanden und Deutschland?

Zum Beispiel gibt es diesen Unterschied: In den Niederlanden wird ein Unternehmen dazu verurteilt, der Umwelt bedeutend weniger zu schaden (Gericht in Den Haag ordnet für Shell schärfere Klimaziele an, https://www.zeit.de/wirtschaft/2021-05/niederlande-shell-klage-den-haag-klimaziele-klimaschutz-umweltschutz).

In Deutschland wird stattdessen ein Unternehmen davor bewahrt, sich an die Gesetze halten zu müssen (Ein Flussgebiet hingegeben für einen Ministersessel – Der „Vierphasenplan“ der Umweltministerin degradiert Werra und Weser zu Abwasserkanälen der Kali-Industrie. https://salzblog.org/2021/04/30/der-vierphasenplan-degradiert-werra-und-weser-zu-abwasserkanaelen-der-kali-industrie/).

Die rechtswidrige Trinkwasserversalzung darf sogar fortgesetzt werden (Bundesamt warnt vor Trinkwasserknappheit in Deutschland, https://salzblog.org/2021/05/18/bundesamt-warnt-vor-trinkwasserknappheit-in-deutschland/ ).

Mehr noch: Diesem deutschen Unternehmen schafft man Konkurrenten vom Hals, wenn es eigentlich darum geht, einen Nachbarstaat mit Sanktionen zu belegen (EU plant Sanktionen gegen die Kali-In­dustrie in Belarus, https://www.spiegel.de/politik/eu-plant-nach-der-erzwungenen-landung-einer-ryanair-maschine-sanktionen-gegen-die-kali-industrie-in-belarus-a-a8116b9c-cc01-4a7e-84d4-55609380b356).

Die Aktie des Unternehmens hat sofort zugelegt (K+S: Höhenflug politisch bedingt, http://www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-K_S_Hoehenflug_politisch_bedingt_Aktienanalyse-13153220).