Es geht darum, Verwirrung und Chaos zu stiften

Desinformation – Greenwashing, Alternative Fakten und Medienmanipulation Teil I: Der Kampf gegen Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz

Vortrag, Klimastreik der Fridays4Future-Bewegung, Kassel 21.09.2019

von Walter Hölzel

Wer sich mit Umwelt- und Klimaschutz beschäftigt, muss sich mit wohlorganiserten Desinformationskampagnen auseinandersetzen. Die gute Nachricht: man kann deren Schwachstellen erkennen. Und: wer sich erwischen lässt, der ist insgesamt als unglaubwürdig einzustufen…

Desinformation: Es geht darum, Verwirrung und Chaos zu stiften (1)

Umwelt- und Klimaschutz stehen häufig den Interessen der Industrie im Wege und auch den Interessen von Politikern, die glauben, es sei besser für den Industriestandort Deutschland, wenn über diese Themen nicht zu viel bekannt ist und zu viel geredet wird. Wenn Verschweigen nicht mehr hilft, dann werden häufig professionelle Methoden der Desinformation angewendet. Darüber wollen wir reden.

Umgangssprachlich redet man von Umweltlügen. Dieser Begriff ist auf höherer Ebene durchaus zutreffend. Allerdings muss man vorsichtig sein, wenn man die professionellen Sprachrohre der interessierten Kreise als Lügner bezeichnet. Es gibt nämlich ein ethisches und ein juristisches Problem: die Lüge setzt voraus, dass wissentlich die Unwahrheit gesagt wird (2). Das wird man nicht jedem Autor unterstellen können und man will ja auch keiner Person Unrecht tun. Manche Definitionen setzen sogar voraus, dass schon durch die betreffende Aussage ein Schaden angerichtet wird. Auch das wird nur schwer nachzuweisen sein.

Gelogen wird im menschlichen Zusammensein nahezu ununterbrochen. Man kann durchaus annehmen, dass die Alltaglüge den sozialen Zusammenhang sichert. (3) Darüber wollen wir nicht reden.

Wir reden über die professionell betriebene Desinformation. Hier ist es in jedem Fall notwendig, sich Klarheit zu verschaffen und in manchen Fällen wird man gegen die Desinformation angehen müssen.

Es gibt Hinweise, dass die bei der professionellen Desinformation angewandten Methoden inzwischen ein Niveau der Professionalität und eine solche Wirksamkeit erreicht haben, dass sie zu einer Gefahr für die Demokratie und für die Lebensgrundlagen werden. Hier muss die Aufklärung ihre Wirksamkeit entfalten und auch darüber wollen wir reden.

Anmerkungen

  1. Die Zeit, 24.05.2019, Interview mit dem Kognitionspsychologen Prof. Stephen Lewandowsky, https://www.zeit.de/digital/internet/2019-05/desinformation-fake-news-europawahl-stephan- lewandowsky-psychologie
  2. https://de.wikipedia.org/wiki/Lüge
  3. https://www.arte.tv/de/videos/086106-000-A/die-wahrheit-ueber-die-luege/

Teil 2 „Greenwashing“ folgt in Kürze…