Die Menge des pro Kopf verfügbaren Trinkwassers ist um etwa ein Viertel gesunken

In einem dramatischen Apell weisen 15.000 Wissenschaftler darauf hin, dass wir dabei sind, die Lebensgrund­lagen der Menschen zu zerstören, weil die Umwelt rücksichtslos als Deponie für Indus­trie­abfälle missbraucht wird. von Walter Hölzel In Deutschland ist die Kali-Industrie mit ihren salzhaltigen Abwässern einer der größten Wasserverschmut­zer. Durch das Verpressen von Abfalllaugen in den Untergrund, das Versickernlassen… Die Menge des pro Kopf verfügbaren Trinkwassers ist um etwa ein Viertel gesunken weiterlesen

„Schleichende Deindustrialisierung“ – Da beklagen sich gerade die Richtigen

von Walter Hölzel „Der Chef der Industriegewerkschaft IG BCE, Michael Vassiliadis, sieht erste Zeichen einer schleichenden Deindustrialisierung in Deutschland. Statt die industrielle Wertschöpfung im Land zu halten, würden Indus­trieprojekte verzögert, Investitionen behindert und Arbeitsplätze gefährdet, sagte Vassiliadis am Montag auf dem Gewerkschaftskongress der IG BCE in Hannover. Dem Land fehle es an industriepolitischer Orientie­rung, kritisierte… „Schleichende Deindustrialisierung“ – Da beklagen sich gerade die Richtigen weiterlesen

Wahlkampf – Zeit der Umweltheuchler

Der bündnisgrüne Umweltminister Stefan Wenzel aus Niedersach­sen beklagt sich über die Ober­we­serpipeline, die er selbst ermög­licht hat von Walter Hölzel Genauer gesagt: es waren fünf bündnisgrüne Umweltminister aus den Bundesländern Thüringen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Bremen, die es der K+S Kali GmbH 2016 ermöglicht haben, Werra und Weser auf unbegrenzte Zeit zu versalzen. Zusätzlich Abwassermengen,… Wahlkampf – Zeit der Umweltheuchler weiterlesen

Nur bedingt vertragsfähig – B’90/Die Grünen versalzen Ministerpräsident Weil das Regieren

von Walter Hölzel Die Grünen im niedersächsischen Landtag sind uns schon öfter negativ aufgefallen. Als 2010 der Landtag in Hannover auf Initiave der SPD-Fraktion beschlossen hat, von K+S den Einsatz moderner Aufbereitungs­technologie zu verlangen und die Verklappung der K+S-SAbwässer weder in die Oberweser noch in die Nordsee zu dulden – da haben die Grünen als… Nur bedingt vertragsfähig – B’90/Die Grünen versalzen Ministerpräsident Weil das Regieren weiterlesen

Schönrednerei und Vertuschung eines Skandals

Die Umweltministerinnen in Hessen und Thüringen und ihr Beitrag zur Werra-Weser-Versalzung Eine Stellungnahme der Werra-Weser-Anrainerkonferenz von Walter Hölzel Das Nachrichtenmagazin Der Spiegel hat in seiner Ausgabe vom 14.02.2015 unter dem Titel „Und leise wandert der See“ über den Umgang der Hessischen Umweltministerin Priska Hinz (B’90/Die Grünen) mit brisanten Behördenakten zur Trinkwassergefährdung durch die Verpressung von… Schönrednerei und Vertuschung eines Skandals weiterlesen